TCM Anwendungsbereiche | Luzern

Anwendungsbereiche

Die TCM kann bei praktisch allen Erkrankungen und Beschwerden als Haupt- oder begleitende Therapieform angewendet werden.

 

Für die Diagnosestellung in der Chinesischen Medizin wird der Mensch und sein Körper als Ganzes miteinbezogen und in einem detaillierten Erstgespräch eruiert. Eine chinesische Differenzialdiagnose öffnet den Weg für ein auf den Patienten abgestimmtes Behandlungsprotokoll. Demzufolge dient eine schulmedizinische Diagnose als hilfreiche Zusatzinformation, ist jedoch nicht absolut essentiell um ein Behandlungsprotokoll erstellen zu können.

 

Die folgende Indikationenliste gibt einen Einblick in die Wirkungsgebiete der TCM und spiegelt meine persönlichen Erfahrungen aus über 15 Jahren der therapeutischen Arbeit und Spezialisierung in Teilgebieten wider.

 Gynäkologie

 

Infertilität/Kinderwunsch | Begleitung bei künstlicher Befruchtung (IUI IVF ICSI) | Schwangerschaft/Geburt | Zyklus-/Menstruationsbeschwerden | PCOS | Myome | Zysten | Endometriose | Prämenstruelle Beschwerden | vaginaler Ausfluss | Wechseljahrbeschwerden

Psyche/Emotionen

Schlafstörungen | chronische Erschöpfung | Stress | Stimmungsschwankungen | Burnout | begleitend bei Depressionen | Angststörungen | Sucht

 Bewegungsapparat

 

Ischialgie | Arthritis/Arthrose | Rheumatische Erkrankungen | Trauma | postoperative Schmerzen 

Ausserdem

Migräne | Kopfschmerzen  | Husten | Asthma | grippale Infekte | Sinusitis | Allergien | Ekzeme | Neurodermitis | Akne   Hauterkrankungen | Harnwegsinfekte | Reizdarm | Verdauungsstörungen | Magenschmerzen | Autoimmunerkrankungen | begleitend bei Krebserkrankung/Chemotherapie | Operationsvorbereitung

 Und bei den Kindern

 

Schlafstörungen | Verdauungsprobleme | Zahnen | Bettnässen | Allergien | Ekzeme | Entwicklungsstörungen

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt sind Kleinigkeiten zu dem, was in uns liegt.

Und wenn wir das, was in uns liegt nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.